Abfallentsorgung

 

 

Bauschutt, sortenrein

 

Bauschutt besteht nur aus mineralischen Materialien, die bei Baumaßnahmen anfallen.

 

Was darf rein?

• Mauerwerk

• Beton

• Ziegelsteine

• Mörtel

• Dachziegel

• Betonabbruch

• Fliesen

• Waschbecken und Toiletten aus Keramik

 

Was darf nicht rein?

• Boden und Erde

• Gipskartonplatten

• Metalle

• Glasabfälle

• Gasbetonsteine, z.B. Ytong

• Wärmedämmung, z.B. Styropor und Mineralwolle

• Lehmputz und Strohmatten

 

Bodenaushub

 

"Boden und Steine" bestehen nur aus unbelastetem bzw. gewachsenem Boden.

 

Was darf rein?

• Mutterboden

• Lehm

• Erde

• Sand, Kies und Natursteine

 

Was darf nicht rein?

• Bauschutt

• Belastete Böden, z.B. ölbelastet

 

Baustellenmischabfall

 

Baustellenmischabfälle sind ein Gemisch aus mineralischen und nicht-mineralischen Materialien, die bei Baumaßnahmen und Renovierung anfallen.

 

Was darf rein?

• Gipsabfälle und Gipskartonplatten

• Metall, Kabel und Kunststoffrohre

• Tapetenreste

• Fenster und Türen mit Glas

• Wärmedämmung aus Styropor

• Holzreste, Lehmputz und Strohmatten

• Kunststoffe und Verpackungen

• Isolier- und Dämmstoffe (Mineralwolle)

• Glasabfälle

 

Was darf nicht rein?

• Sonderabfälle

• asbesthaltige Baustoffe

• Farb- und Lackeimer

• Altreifen und Batterien

• Flüssige Abfälle

• Dachpappe und Dickbeschichtung

 

Folie

 

Verpackungs- und Baufolien ohne Verunreinigungen

 

Was darf rein?

• Verpackungsfolien aus PE (Polyethylen) und PP (Polypropylen)

• Schrumpfhauben

• Wickelfolien / Stretchfolien

• Foliensäcke / Tüten

• Saubere Baufolien

 

Was darf nicht rein?

• Beschichtete Folien

• Agrarfolien

• Verunreinigte Folien

• Dachfolien aus PVC

• Folien mit Gewebeeinlagen

 

Gewerbeabfälle / gemischte Verpackungen

 

Unter Gewerbeabfälle verstehen sich Verpackungsabfälle aus Handwerk, Dienstleistung und Handel.

 

Was darf rein?

• Verpackungen

• Papier und Kartonage

• Kunststoff / Folien

• Styropor

• Holz

• Metall

• Glas

• Textilien

 

Was darf nicht rein?

• Sonderabfälle (Haushaltschemikalien)

• Farben und Lacke

• Batterien

• Flüssige Abfälle

• Speisereste

• Elektronikschrott

• Keramik

• Bauschutt

• Grünabfälle

 

Gipsabfälle / Rigips

 

Gipsbaustoffe ohne Verunreinigungen

 

Was darf rein?

• Gipskartonplatten

• Gipsbaustoffe

 

Was darf nicht rein?

• Bauschutt

• Wärmedämmung, z.B. Styropor und Mineralwolle

• Sauerkrautplatten

 

Glas

 

Was darf rein?

• Fensterscheiben

• Autoscheiben

• Drahtglas

• Glasbausteine

 

Was darf nicht rein?

• Hohlgläser mit Inhalt, z.B. Lebensmittel

• Getränkeflaschen

• Glasverpackungen

 

Grünschnitt / kompostierbare Abfälle

 

Grünschnitt umfasst kompostierbare Materialien aus dem Garten

 

Was darf rein?

• Rasen

• Grün- und Strauchschnitt

• Laub

• Sträucher und kleinere Bäume

• Äste und kleinere Wurzeln

 

Was darf nicht rein?

• Küchen- und Speiseabfälle

• Baumstubben, Wurzeln und Baumstämme

• Straßenkehricht (z.B. vom Straßenrand)

• Hausmüll

 

Holz, unbehandelt

 

Naturbelassenes oder mechanisch bearbeitetes Holz von Nadel- und Laubbäumen

 

Was darf rein?

• Paletten

• Kanthölzer

• Verschnitte und Abschnitte aus naturbelassenem Vorholz

• Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenkisten aus Vollholz

 

Was darf nicht rein?

• Lackierte Hölzer

• Verleimte Hölzer

• Imprägnierte Hölzer

• Kunststoffe / Folien

• Papier

• Metall

• Textilien

 

Bau- und Abbruchholz (A II - A III)

 

Sortenrein gesammelte Holzabfälle aus Baumaßnahmen, behandelt oder unbehandelt

 

Was darf rein?

• Türblätter und Zargen von Innentüren

• Paletten und Verbundmaterialien

• Altholz aus Sperrmüll

• Holzregale

• Fußbodenbeläge aus Laminat und Parkett

• Dielen

• Spanplatten

• Beschichtete Arbeitsplatten

• Deckenpaneelen

• Schalhölzer

 

Was darf nicht rein?

• Gartenzäune / Jägerzäune

• Imprägnierte Hölzer

• Fenster

• Dachstühle

• Außentüren

• Bahnschwellen

• PCB-haltiges Altholz, z.B. Fensterstöcke und Außentüren

 

Holz mit Verunreinigungen und Anhaftungen (A IV)

 

Imprägniertes oder mit Holzschutzmittel behandeltes Holz aus dem Außenbereich.

 

Was darf rein?

• Gartenzäune / Jägerzäune

• Imprägnierte Hölzer

• Fenster und Fensterstöcke

• Dachstühle

• Außentüren

• Bahnschwellen und Leitungsmasten

 

Was darf nicht rein?

• PCB-haltiges Altholz

 

Papier, Pappe und Kartonagen

 

Gemisch aus verschiedenen Papierarten

 

Was darf rein?

• Kartons

• Wellpappe

• Büropapier / Kopierpapier

• Zeitschriften

• Zeitungen

• Kataloge

• Broschüren

• Prospekte

• Bücher

• Verpackungen aus Papier

 

 

Was darf nicht rein?

• Beschichtetes Papier

• Durchschreibpapier

• Tapeten

• Wachspapier

• Pergamentpapier

• Taschentücher

• Getränkekartons

• Verunreinigtes Papier

 

Sperrmüll

 

Sperrmüll umfasst bewegliche Haushaltsgegenstände, die wegen ihrer Größe oder Beschaffenheit nicht in die Restmülltonne passen. Er fällt bei Haushaltsauflösungen oder Entrümpelungen an.

 

Was darf rein?

• Möbel

• Matratzen und Bettgestelle

• Regale

• Kinderwagen

• Fahrräder

 

 

Was darf nicht rein?

• Sonderabfälle

• Altreifen

• Batterien

• Kühlschränke und Gefriertruhen

• Elektroaltgeräte, wie z.B. Fernseher und Computer

• Farben und Lacke, Holzschutzmittel

• Flüssige Abfälle

• Hausmüll

• Gartenabfälle

• Abfälle aus Umbau- und Renovierungsarbeiten

• Abfälle von Kleinteilen in Kisten und Säcken

• Wertstoffe wie Papier, Folie und Glas

• Verpackungen mit dem Grünen Punkt